> F30.me

My personal place to publish… stuff.

September 2011

Semesterferien der Uni Erlangen/Nürnberg als iCal

Um während meiner Schulzeit die Ferienzeiten immer im elektronischen Kalender parat zu haben, hab ich den praktischen iCal-Service von Schulferien.org genutzt. Etwas Vergleichbares scheint es für Unis nicht zu geben; das einzige, was vielleicht in die Nähe kommt, ist das einigermaßen grausame Ferienzeitweb, das aber gar keine iCals anbietet.

Die Uni Erlangen/Nürnberg bietet auf ihrer Webseite zwar einen Terminüberblick an, allerdings auch nicht in einem maschinenlesbaren Format. In mein campus und StudOn hingegen gibt es zwar iCals, darin sind aber leider nur die persönlichen Prüfungs- bzw. Kurstermine enthalten. Deshalb hab ich das jetzt mal übernommen und ein iCal mit den bisher bekannten Ferienterminen bis 2014 2015 2016 2018 erstellt, das vielleicht auch für andere nützlich ist.

Mit der Datei sollte jede gängige Kalendersoftware umgehen können, man kann sie entweder runterladen und importieren oder als Online-Abo einrichten. Ich empfehle Letzteres, da dann in der Zukunft auch Updates automatisch ankommen.

  • Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte denkt dran, dass (je nach Fakultät) vor Allem zu Beginn und Ende der Ferien Prüfungszeiträume liegen können!
  • Die Daten dürften so oder so ähnlich für alle bayerischen Unis gültig sein. Ich beziehe mich aber im Zweifelsfall konkret auf die Uni Erlangen/Nürnberg.
  • Fehler und Probleme dürfen gerne an mich gemeldet werden (z.B. in den Kommentaren zu diesem Post).
  • Datenquelle, letztes Update: 23. Oktober 2016
  • Ja, ich weiß: Es gibt eigentlich keine „Semesterferien“, nur „vorlesungsfreie Zeiten“. Aber der Begriff ist in der Umgangssprache nunmal eingebürgert.

Link zur iCal-Datei

1 Response

Hello world!

So, here we go…
Ladies and Gentlemen, fasten your seatbelts and prepare for takeoff of ”F30.me”, my freshly deployed weblog.

As the subtitle suggests, I treat this site as “my personal place to publish… stuff”. And “stuff” really implies whatever I come along with: Sometimes in English, sometimes in German. Sometimes technical, sometimes political, sometimes personal. Sometimes my own articles, sometimes random findings from all over the internet.

To be realistic, I currently don’t expect a lot of regular readers. But sometimes I just feel like making my thoughts public and conserving them for the future – that’s why I created this blog. So dont’t expect regular updates or daily diary entries, actually the post frequency will be quite low. And some articles might also only interest a small, special audience.

Enough warning, I still hope you and others will find something useful here from time to time. And of course, this post wouldn’t be complete without the famous words of every first step in the digital world:
Hello world!

1 Response